Sie sind hier: Home - Artothek

Artothek im Atelier Kaul


Unter dem Motto "Kunst leih ich mir" haben wir in 2013 eine ARTOTHEK eingerichtet.

Geburt des Ich
Sollten Sie Gefallen an unserer Kunst finden, diese Ihnen aber zu teuer sein, oder aber Sie sind sich nicht sicher, ob die Bilder auch von der ganzen Familie akzeptiert werden und überhaupt auch in Ihr Heim passen (Im Atelier sieht das immer ganz anders aus als zu Hause überm Sofa), dann ist dieses Angebot vielleicht eine akzeptable Form der Annäherung.
Auf diese Weise lernen Sie Kunst, die Ihnen gefällt, zu lieben.
Gemälde Kaul im Schloss Simmern
Auch Firmen und Behörden sind häufig Kunden in Artotheken, denn sie bieten repräsentative, auch großformatige Objekte zu günstigen Preisen, die dem Ausstellungsort eine persönliche und prägende Note verleihen.
Gemälde Timmy in unserem Garten
Kleine Formate
Hier sind die Artothekkonditionen:
Die Leihgebühr für private Entleiher beträgt für Gemälde bis 1 x 1 m 30.- € für ein halbes Jahr, für gewerbliche Entleiher 60.- € für ein halbes Jahr.
Größere Gemälde kosten private Entleiher 40.- € für ein halbes Jahr und gewerbliche Entleiher 80.- € für ein halbes Jahr.
Die Ausleihgebühren sind innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsabschluß zu zahlen.
Bei Überschreitung der Leihfrist um einen Tag verlängert sich die Entleihzeit automatisch um ein halbes Jahr. Maßgeblich ist das Vertragsdatum.
Bei vorzeitiger Rückgabe werden keine geleisteten Zahlungen erstattet.
Bei Ankauf des entliehenen Gemäldes wird die bereits geleistete Entleihsumme verrechnet.
Bei Verlust oder Beschädigung ist der vertraglich festgelegte Kaufpreis zu zahlen.
Der Kaufpreis kann sich im Abstand von drei Jahren erhöhen. Die Erhöhung wird dem Entleiher schriftlich mitgeteilt.
Das entliehene, hängefertige Gemälde muss im Atelier Hauptstr.3, 55471 Keidelheim abgeholt werden. Bringdienste und Postversand sind nach Absprache möglich. Die Kosten trägt der Entleiher.
Sonderkonditionen für kleine Gemälde:
Zwei Gemälde kleiner 50 x 70 cm werden wie ein Gemälde bis 1 x 1m zu den vorgenannten Konditionen entliehen.
Karl Kaul